Schließung von Schulen und Kindertagesstätten

Mitteilung vom. 15. März 2020

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

mit der Schließung der Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende der Osterferien kommen auf Eltern zusätzliche Aufgaben zu. Um sie in dieser besonderen Situation zu unterstützen, haben wir Folgendes angewendet:

Wer seine Tätigkeit für Handtmann auch in Heimarbeit verrichten kann und aufgrund der Kinderbetreuung zu Hause bleiben muss, dem wird dies in Absprache mit dem Vorgesetzten ermöglicht. Über die Handhabung der Heimarbeit werden wir Sie zeitnah informieren. Ist Heimarbeit nicht möglich, so sind
Kinderbetreuungszeiten durch Urlaub oder Zeitguthaben abzudecken. Dabei ist darauf zu achten, dass die Funktionsfähigkeit der Abteilungen oder Teams nach wie vor sichergestellt ist. Dies erfordert vor Genehmigung der Kinderbetreuungszeiten eine enge Abstimmung.

Wir müssen in dieser Situation alle zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Es kann daher auch sein, dass genehmigte oder beabsichtigte Urlaubswünsche angepasst werden müssen, weil Kollegen für die Kinderbetreuung freie Zeit benötigen. Dies werden die Führungskräfte dann mit den
jeweiligen Mitarbeitern besprechen. Dieses Vorgehen erfordert von uns allen ein hohes Maß an Rücksichtnahme und gegenseitiger Unterstützung. Wir sind überzeugt, dass sich alle hierüber bewusst sind und im Einzelfall gemeinsam akzeptable Lösungen finden.

Jörg Hochhausen
Konzernleitung Personal